Enddarmspiegelung (Proktoskopie)

Wenn Sie unter Ausschlägen, Blutungen oder Juckreiz im Bereich des Enddarmes leiden, könnten Hämorrhoiden die Ursache für Ihre Beschwerden sein. Eine schnelle und unkomplizierte Spiegelung des Enddarmes gibt in diesem Fall Aufschluss. Hierbei werden mögliche Hämorrhoiden diagnostiziert und gegebenenfalls in gleicher Sitzung therapiert und unterspritzt. Aber auch andere Erkrankungen lassen sich durch die Entnahme von Gewebeproben oder die Entfernung von Polypen schnell abgrenzen. Zur weiteren Abklärung kann eine Dickdarmspiegelung sinnvoll sein.

Untersuchungsablauf:
Bei einer Enddarmspiegelung wird ein etwa zehn Zentimeter langes und zwei Zentimeter dünnes Rohr (ein so genanntes Proktoskop) in den Enddarm eingeführt. Durch die Verwendung von Gleitgel ist die Untersuchung schmerzfrei.

Vorbereitung:
Damit der Enddarm gründlich untersucht werden kann, muss er möglichst leer sein. Ein in der Praxis verabreichter Einlauf reinigt den Darm etwa 30 Minuten vor der Spiegelung.